Direkt zur Hauptnavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß.

Vortrag und ergänzende Busrundfahrt zu NS-Zwangsarbeit

03.02.2017

Zurück zur Übersicht

Das Hotel Silber, Juli 2014

Mit Zwangsarbeitern aus den besetzten europäischen Ländern wurde im Zweiten Weltkrieg die Kriegswirtschaft aufrechterhalten. Die Gestapo setzte zusammen mit den Betrieben die Arbeitsdisziplin und die rassenideologisch motivierte Absonderung von der einheimischen Bevölkerung durch.

10. Februar 2017, 19 Uhr
Vortrag zur Rolle der Gestapo bei der Überwachung und Repression der Zwangsarbeiter in Württemberg mit einem Exkurs zum Mahnmal „Tag und Nacht“ bei der Daimler-Benz AG. Mit Sigrid Brüggemann und Roland Maier (Hrsg. des Buchs „Die Geheime Staatspolizei in Württemberg und Hohenzollern“) sowie Bettina Stadtmüller (Betriebsrätin IG Metall, forscht zur Zwangsarbeit bei der Daimler-Benz AG).

Veranstaltungsort: DGB-Haus, Willi-Bleicher-Str. 20, 70174 Stuttgart
In Kooperation mit der IG Metall Stuttgart

11. Februar 2017, 15 Uhr
Busrundfahrt zu Standorten der Zwangsarbeit bei der Daimler-Benz AG in Stuttgart. Führung durch Bettina Stadtmüller.

Treffpunkt: „Hotel Silber“, Dorotheenstr. 10, 70173 Stuttgart
Dauer: 2-3 Stunden
Kosten: keine

Der Eintritt bzw. die Teilnahme ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 0711 / 212 39 89, per Fax 0711 / 212 39 79 oder per E-Mail besucherdienst@hdgbw.de.

Die Veranstaltung ist Teil einer Reihe, die vom Haus der Geschichte Baden-Württemberg, der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e.V. und der Landeshauptstadt Stuttgart organisiert wird. Das gesamte Programm finden Sie hier.

Erstellt in: Veranstaltungen, Allgemein · Tags: Historischer Ort

Kommentar schreiben

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Pflichtfelder bitte ausfüllen