Direkt zur Hauptnavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß.

Mitmachen

Der „Virtuelle Geschichtsort“ zum Hotel Silber lädt dazu ein, sich einzumischen. Er ist nicht nur als allzeit und überall zugänglicher Informationsort konzipiert, sondern auch als Ort der Kommunikation und Teilhabe.

Interessierte und Forschende sind dazu aufgerufen, sich zu Wort zu melden, Anregungen für weitere personen- oder ortsbezogene Recherchen zu geben und mit ihrem Wissen bzw. ihren Forschungsergebnissen diese Seite zu ergänzen. Auf diese Weise können Sie sich in den Prozess der Erweiterung des „Virtuellen Geschichtsorts“ und somit auch in den Prozess der Konzeption einer Ausstellung am historischen Ort im Hotel Silber einbringen.

Der „Virtuelle Geschichtsort“ wird explizit als Forum zum Austausch verstanden. Die Einbindung der Bürgerinnen und Bürger ist Grundstein der Konzeption. Also reden Sie mit, machen sie mit und gestalten sie mit!

Folgende Möglichkeiten zum Austausch von Wissen und Meinungen gibt es auf dieser Website:

Kontakt

Friedemann Rincke

Tel.: 0711.212.39.68
friedemann.rincke@hdgbw.de

Sarah Stewart

Tel.: 0711.212.39.62
sarah.stewart@hdgbw.de

Das Netz der Gestapo

In einem aufwendig erarbeiteten und in dieser Form einzigartigen Kartenmodul wird die Organisation und die geografische Expansion der Gestapo nicht nur in Stuttgart und Württemberg-Hohenzollern, sondern auch im Deutschen Reich und im besetzten Europa veranschaulicht.

Das „Netz der Gestapo“ soll vor allem auf der Ebene von Württemberg-Hohenzollern und Baden ausgebaut werden. Senden Sie uns quellenbasierte Fakten oder Fotos zu den Dienststellen der Politischen Polizei bzw. Gestapo! In Rücksprache mit Ihnen bearbeiten wir die Geschichten und nehmen sie in das Kartenmodul auf.

Zum Netz der Gestapo

Der Virtuelle Ort

Der „Virtuelle Ort“ lädt dazu ein, das Hotel Silber von Epoche zu Epoche, Stock für Stock, Zimmer für Zimmer zu entdecken und zu erforschen. Anhand historischer Baupläne wurden Ansichten des Gebäudes in den verschiedenen Epochen sowie Grundrisse der einzelnen Stockwerke gezeichnet. In diesen sind Geschichten über Täter und Opfer, über einzelne Räume und Ereignisse verortet.

Auch der „Virtuelle Ort“ soll Schritt für Schritt erweitert werden. Wissen Sie von einer bisher weitgehend unbekannten Geschichte, die im Hotel Silber zu verorten ist oder in Zusammenhang mit den Polizeibehörden steht, die das Gebäude in den vergangenen Jahrzehnten nutzten? Dann senden Sie uns quellenbasierte Informationen und wir bemühen uns gemeinsam mit Ihnen um die Aufnahme der Geschichte in den „Virtuellen Ort“!

Zum Virtuellen Ort

Der News-Blog

In unserem News-Blog finden Sie aktuelle Informationen über den Fortgang des Projekts „Erinnerungsort Hotel Silber“ sowie über pädagogische Angebote oder Veranstaltungen. Auch übergeordnete Fragestellungen der Erinnerungskultur werden hier aufgeworfen.

Kommentieren Sie unsere Beiträge und teilen Sie uns mit, wie für Sie eine adäquate Auseinandersetzung mit der Zeit des Nationalsozialismus aussieht! Nach einer kurzen redaktionellen Bearbeitung erscheinen die Kommentare im News-Blog.

Zum News-Blog

Fragen Sie die Historiker

In dieser Rubrik können Sie dem Projektteam fragen zur Geschichte des Hotel Silber und/oder zur Geschichte der Politischen Polizei bzw. Gestapo in Württemberg-Hohenzollern stellen. Wir bemühen uns, Ihre Fragen zeitnah und umfassend zu bearbeiten. Außerdem können Sie über Fragen bzw. Themen abstimmen, die zukünftig beantwortet und auf dieser Website behandelt werden. Ihre Teilnahme ermöglicht es uns herauszufinden, welche Themen bei Ihnen auf besonderes Interesse stoßen.

Zur Rubrik Fragen Sie die Historiker

Angebote für Schulen

Noch bevor der „Erinnerungsort Hotel Silber“ eröffnet wird, bietet das Haus der Geschichte pädagogische Angebote zur Gestapo in Württemberg-Hohenzollern und Baden an. Anknüpfend an seine Dauerausstellung, seine dezentralen Einrichtungen und Wechselausstellungen gibt es zahlreiche Angebote für Schulen.

Die Ergebnisse der Workshops können auf dieser Website der breiten Öffentlichkeit präsentiert werden. Rückmeldungen von Schülern und Lehrkräften fließen in die weitere Arbeit am „Virtuellen Geschichtsort“ sowie in die Konzeption der geplanten Einrichtung im Hotel Silber ein.

Zu den Angeboten für Schulen


nach oben

Diesen Artikel teilen: