Direkt zur Hauptnavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß.

Staatspolizeistelle Frankfurt am Main

Die Gestapo Frankfurt am Main war für den Regierungsbezirk Wiesbaden zuständig. Sie erzwang 1940 die Abtretung des Cronstettenstifts in der Lindenstraße. Nach dem Zweiten Weltkrieg war dieses einige Jahre Sitz des Frankfurter Oberbürgermeisters, bevor es 1950 zurückgegeben wurde. Heute residiert dort das Bankhaus Löbbecke & Co., das die Forschung zur Geschichte der Frankfurter Gestapo auch finanziell unterstützt.

Eine Messingtafel vor dem Gebäude informiert über die Geschichte des Hauses.


Fakten

Adresse

Bürgerstraße 22
heute: Wilhelm-Leuschner-Straße
ab 1940: Lindenstraße 27

Personalstärke

März 1937: 97
August 1941: 159


nach oben

Diesen Artikel teilen: